Dachstuhlbrand
20 Okt 2017

Krisenstabsübung

Großangelegte Übung am 20. Oktober 2017 am Weksgelände der Böhler Edelstahl

Dachstuhlbrand
14 Sep 2017

Feuerwehrübung

Feuerwehrübung am 14. September 2017 auf der Deponiestraße

Mannschaft

Mannschaft

Die KameradInnen der Betriebsfeuerwehr

Rund um die Feuerwehr

Rund um die Feuerwehr

Fuhrpark und Gerätschaften

Familientag

Familientag

Ich will Feuerwehrmann/-frau werden!

Digitale Alarmierung

Digitale Alarmierung

Als 1. Feuerwehr der Steiermark eingeführt.

Dachstuhlbrand in Thörl

Bei einem Brand in Thörl im Ortsteil Fölz wurde Abschnittsalarm gegeben.

THÖRL - STEIERMARK: Heute Abend gegen 18:00 Uhr wurden die Feuerwehren des Abschnittes Aflenz zu einem Dachstuhlbrand gerufen.

Nach einem Blitzeinschlag stand der Dachstuhl eines Wohnhauses in Thörl-Fölz (Bezirk Bruck/Mürzzuschlag) in Flammen. Die Feuerwehren des Abschnittes Aflenz wurden gegen 18:00 Uhr über Sirenenalarm zum Einsatz gerufen. Zu den sechs Feuerwehren des Abschnittes wurden das Atemschutzfahrzeug und das Großtanklöschfahrzeug der Betriebsfeuerwehr Böhler Edelstahl mitangefordert.

Durch den Brandverlauf und durch die starke Rauchentwicklung mussten mehrere Atemschutztrupps zum Löschangriff abgestellt werden. Durch die vielen Einsatzkräfte konnte der Brand rasch unter Kontrolle gebracht und somit ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Objekte verhindert werden. Ein Großteil der Dachkonstruktion fiel allerdings den Flammen zum Opfer, der Sachschaden dürfte beträchtlich sein. Menschen wurden bei dem Feuer zum Glück nicht verletzt.

Insgesamt standen 110 Mann der Freiwilligen Feuerwehren aus Aflenz Kurort, Etmissl, Grassnitz, St. Ilgen, Thörl, Turnau und der Betriebsfeuerwehr Böhler Edelstahl sowie das Rote Kreuz und die Exekutive im Einsatz.

Details zum Einsatz:

  • Feuerwehren: 7
  • Einsatzkräfte: 70 Mann / Frau
  • Eingesetzte Fahrzeuge der Betriebsfeuerwehr: ASF und GTLF

einsatz thoerl asf einsatz thoerl

Betriebsfeuerwehr Böhler Edelstahl

Die Betriebsfeuerwehr wurde im Jahr 1896 gegründet. Im Laufe der Jahrzehnte hat die Feuerwehr viele Veränderungen erfahren. Vor allem die letzten Jahre waren geprägt von vielen kleinen und großen Entwicklungsschritten, denn ein Konzern mit qualitativ hochwertigen Produkten braucht eine moderne und professionelle Feuerwehr.

Bis 2018 wird es weitere Entwicklungen geben: Das Rüsthaus muss einer modernen Feuerwehr gerecht werden. Weiters wird neben den freiwilligen Mitgliedern auch in weitere hauptamtliche Feuerwehrmänner und -frauen aufgrund der gesetzlichen Rahmenbedingungen und der weiter anwachsenden Dienstleistungen investiert.

Familientag  - Video jetzt ansehen

Grundausbildung - Video jetzt ansehen

Kontakt

Betriebsfeuerwehr
Böhler Edelstahl GmbH & Co KG
Franz-Eibel-Straße 17
8605 Kapfenberg

T. +43 3862 20 65 03
E-Mail: feuerwehr(at)bohler-edelstahl.at

Nächste Termine

1Nov
01.11.2017 09:45 - 12:00
Allerheiligen

Unwetterwarnung

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich